Garagentorantrieb Solar – So funktioniert es

garagentorantrieb mit solarantrieb sind eine gute Alteranative zu gewöhnlichen garagentorantriebenGaragentorantriebe mit Solarbetrieb sind sehr speziell, da Sie erstens sehr teuer sind und zweitens nicht die gleiche Leistung bringen, wie ein Garagentorantrieb das am Stromnetz hängt. Der Grundhierfür ist ganz einfach die Nennspannung. Während ein gewöhnlicher Garagentorantrieb auf 220 – 240 Volt Spannung zurückgreifen kann, muss ein solarbetriebebener Garagentorantrieb auf 12 – 24 Volt zurückgreifen.

Doch was bleibt Ihnen anderes übrig, wenn Sie kein Netzanschluss an der Garage haben. Sie sind gezwungen auf dezentrale Stromversorgung zurückzugreifen. Sie können also auf einem Garagentorantrieb mit Akku oder auf ein Garagentorantrieb mit Solar zurückgreifen. Erfahren Sie hier, welche Empfehlungen wir für Sie haben und auf welche Alternativen Sie zurückgreifen können.

Garagentorantrieb mit Solarpanel – so funktioniert das System

Der Garagentorantrieb mit Solar funktionieren meist mit 12 bis 24 Volt. Der Aufbau gestaltet sich dabei ganz einfach. Der Motor des Garagentorantriebes wird von einem Akkupack gespeißt. Der Akkupack wird mit einem Solarmodul auf dem Dach der Garage wieder aufgefüllt. So das Prinzip! Der Akkupack selbst ist für 15 – 20 Auf- und Schließvorgänge konzipiert bevor er wieder voll aufgeladen wird. Wenn da nicht noch der Stand-by Betrieb wäre.

Der Stand-by Betrieb verbraucht mehr Strom, als manch einer denkt. Denn der Garagentorantrieb muss immer auf Abruf bereit sein und muss zudem auf das Empfangssignal Ihrer Garagentorantrieb Fernbedienung warten. Wird Ihr Garagentor also nicht geöffnet, hält der Ladezustand der Batterie circa 3 – 4 Wochen, bis Sie den Geist aufgibt.

Doch da war noch der Solarantrieb, dieser Versorgt den Akku nahezu permanent mit Strom, wenn die Sonne scheint. Das Solarpannel ist von der Größe dabei so konzipiert, dass sie den Akku auch in dunklen Jahreszeiten mit Strom versorgen sollte. Es kommt dabei natürlich immer auf die Nutzung an. Wenn Sie das Tor im Winter 6 – 7 Mal am Tag auf und wieder zumachen, wird die Batterie unter Umständen nicht ausreichen.

Vorteile eines Garagentorantriebes mit Solarpanel

  • Dezentrale Stromversorgung bei Garagen ohne Stromnetzanschluss
  • Umweltschonend
  • Günstig im Unterhalt

Nachteile eines Garagentorantriebes mit Solarpanel

  • Sehr teuer
  • Anfällig bei dunkelen Jahreszeiten

Produktempfehlung zum Garagentorantrieb Solar

Nachfolgend zwei Produktempfehlungen zum solarbetriebenen Garagentorantrieb. Leider sind nur sehr wenige Geräte auf dem Markt und die Auswahl sehr beschränkt. Doch

1. Soltronic Garagentorantrieb C60

Solar- Garagentorantrieb C60

Dieser solarbetriebene Garagentorantrieb ist einer der wenigen Antriebe, die bei Amazon als Gesamtpaket zur Verfügung stehen. Der Garagentorantrieb von Soltronic bietet ein Set, dem nichts mehr hinzugekauft werden muss. Zudem ist es trotz des hohen Preises einer der günstigen Geräte im Markt

  • Garagentorantrieb mit 2 Stück Funk-Fernbedienung
  • 2 Stück Solarmodul 30Wp inklusive Flachdachmontagegestell
  • 2 Stück Solargelakkus 18Ah
  • Batterie-Powerbox
  • Solarladeregler

2. Hörmann ProMatic Akku Garagentorantrieb

Hörmann ProMatic Akku Garagentorantrieb

Hörmann bietet gute Lösungen, wenn es um akkubetriebene Garagentorantriebe geht. Für den Solarbetrieb ist jedoch ein Zusatzmodul notwendig, der separat beim Hersteller Hörmann zubestellt werden muss. Die Qualität dieser Lösung ist jedoch sehr hochwertig, dies bemerkt man sogar schon beim Einbau des Garagentores.

  • 24 Volt Antrieb
  •  400 N Spitzenkraft
  • Komplettset mit Schiene Akku Ladegerät und weiteren Bauteilen
  • Sanft Anlass und Sanft Stopp

Alternativen zum Solarpanel – Garagentorantrieb mit Solarpanel nachrüsten

GaragentorantriebEin Garagentorantrieb mit Solar ist auf 12 bis 24 Volt konzipiert während ein üblicher Garagentorantrieb, der am Stromnetz hängt auf 220 Volt bedient wird. Ein nachträgliches Nachrüsten eines autarken Stromsystems gestaltet sich gerade deswegen als schwierig. Alternativen geben hier autarke Stromversorgungen mit Solarpanels, wie sie in Schrebergärten zum Eisatz kommen. Das Problem an dieser Lösung ist jedoch, dass ein normaler Garagentorantrieb einen deutlich höheren Stromverbrauch aufweißt, wie ein speziell hierfür konzipierter. Gerade in dunklen Jahreszeiten und sonnenlosen Wochen kann es vorkommen, dass Ihnen der Akku mit dem Solarmodul das Öffnen verweigert.

Als Alternative können Sie sich also ein autarkes Solarsystem, zulegen und einen guten Bleiakku dazukaufen. Hier ein empfohlenes System bei Amazon.

Fazit

Ein Garagentorantrieb mit Solar-Stromversorgung bietet Ihnen viele Freiheiten. Gerade, wenn Sie kein Stromanschluss an Ihrer Garage haben, ist dies oft die einzige Möglichkeit in den Genuss eines Garagentorantriebes zu kommen. Doch sind die Systeme leider sehr teuer und bieten in dunklen Winterzeiten nicht den gleichen Komfort, wie ein Garagentorantrieb mit zentraler Stromversorgung. Wenn gerade zu kalten Jahreszeiten absolute unzufriedenheit herrscht bieten größere Akkupacks abhilfe.

Bild via: Uwe Schlick  / pixelio.de